PDFDruckenE-Mail

Gute Leistungen am ersten Tag der Kreishallenmeisterschaften

Aktualisiert (Sonntag, den 23. Februar 2014 um 10:17 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Mit vielen persönlichen Bestleistungen und guten Ergebnissen kamen die heimischen Athletinnen und Athleten vom ersten Tag der Leichtathletik Kreishallenmeisterschaften aus Hanau zurück. Die Wettkämpfe, bei denen die gemeinsamen Kreismeister der Leichtathletikkreise Gelnhausen/Schlüchtern und Offenbach/Hanau ermittelt wurden, fanden wie jedes Jahr in der August-Schärttner-Halle statt.

Aus Sicht des TV Gelnhausen ragten vor allem die Leistungen von Sebastian Merx und Meike Burkhardt heraus. Burkhardt gewann das Kugelstoßen der weiblichen Jugend U18 mit 13,31 Metern und damit mit über anderthalb Metern vor der Zweitplatzierten. „Das war ein toller Wettkampf von Meike, die mit ihrer Siegesweite eine neue persönliche Bestleistung mit der 3-Kilo-Kugel aufgestellt hat. Dies ist umso erfreulicher, da sie sich noch im Abschlusstraining verletzt hatte", so ihr gut gelaunter Trainer Helmut Zülch. Sebastian Merx sicherte sich bei seinen drei Starts den kompletten Medaillensatz im Männerbereich. Den 200-Meter-Lauf gewann er und verwies dabei seinen Vereinskollegen Thomas Schreiber auf den dritten Platz. In Weit- und Dreisprung lieferte er sich zwei Duelle mit Mario Böhm, bei denen der Athlet von der SG Schlüchtern allerdings stets die Nase vorn hatte. Während Böhm den Dreisprung mit 12,97 Metern für sich entscheiden konnte und Merx mit 12,01m Zweiter wurde, erreichte Böhm im Weitsprung mit 6,39 Metern den zweiten Rang und Merx wurde mit 11 Zentimetern weniger Dritter. Auch Stefan Zülch vom TVG konnte sich über den Kreismeistertitel freuen. Er verwies die Konkurrenz beim Kugelstoßen der Männer mit 12,60 Metern auf die Plätze.

Bei den Damen und der weiblichen Jugend U20 landeten die Athletinnen aus Schlüchtern, Gelnhausen und Freigericht in den meisten Disziplinen auf den vorderen Plätzen. Johanna Wess (TV Gelnhausen) erreichte bei den Damen im 60-Meter- und 200-Meter-Sprint die Plätze eins und zwei, Giulia Hesse (TV Gelnhausen) gewann den 800 Meter-Lauf. Corinna Esser von der DJK Freigericht wurde mit 9,46 Sekunden Kreismeisterin im 60-Meter-Hürden-Sprint, Lisa Müller (SG Schlüchtern) gewann mit 2,50 Metern den Stabhochsprung und Rebecca Müller (SC Gelnhausen) mit 11,37 Metern das Kugelstoßen. Bei der weiblichen Jugend U20 teilten die Gelnhäuserinnen Jessica Hesse und Katrin Loose die Meistertitel in den Laufdisziplinen unter sich auf. Hesse gewann den 60-Meter- und 200-Meter-Sprint, Loose den 800-Meter-Lauf Meter.

Im 60-Meter-Lauf der weiblichen Jugend U18 errang Hannah Brune vom TVG mit persönlicher Bestleistung von 8,09 Sekunden den Kreismeistertitel. Auch im 200-Meter-Sprint setzte sie sich mit 26,97 Sekunden deutlich an die Spitze. Ihre Vereinskameradin Larissa Weisbecker siegte in derselben Altersklasse mit 4,68 Metern und ließ den Rest des großen Teilnehmerinnenfeldes deutlich hinter sich. Bei der männlichen Jugend M15 holte sich Patrick Solka vom TV 1893 Lieblos mit 11,92 Metern den Kreistitel im Kugelstoßen.

Mit persönlicher Bestleistung wurde Martin Kratz (TV Gelnhausen) Dritter im Kugelstoßen der Klasse M14. Diesen Wettkampf gewann Johannes Pfahls vom TV Bad Orb mit 10,61 Metern deutlich vor der Konkurrenz. In der gleichen Altersklasse gewann Maximilian Wagner aus Gelnhausen den Weitsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 5,60 Metern. Sein Vereinskamerad Lars Richter belegte hier den Bronzerang und gewann außerdem den Stabhochsprung mit 2,60 Metern. Beim Stabhochsprungwettkampf der Schüler M12 starteten außerdem Moritz Dehnen und Florian Jähne vom TV Gelnhausen. Dehnen gewann mit übersprungenen 2,00 Metern, Jähne wurde mit 1,90 Metern zweiter.

Ihre Trainingskameradin Juliane Kratz wurde mit 1,70 Metern Kreismeisterin im Stabhochsprung der weiblichen Jugend W12.

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt