PDFDruckenE-Mail

Jana Valeska Bräuer mit neuem Kreisrekord im Weitsprung

Aktualisiert (Montag, den 30. Mai 2011 um 19:11 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Jana Valeska Bräuser beim 75 Meter Start

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am Samstag die Kreismeisterschaften der Schülerinnen und Schüler A und B auf der Kreissportanlage in Gelnhausen statt. Dabei zeigten die jungen Athletinnen und Athleten des Leichtathletikkreises Gelnhausen/Schlüchtern gute Leistungen. Der einzige Wermutstropfen bestand in der recht geringen Beteiligung, besonders in den höheren Altersklassen.

Ein absolutes Glanzlicht der Veranstaltung setzte Jana Valeska Bräuer vom TV Gelnhausen in der Altersklasse der Schülerinnen W 13. Bräuer knackte den 16 Jahre alten Kreisrekord im Weitsprung dieser Altersklasse mit einem tollen Sprung auf sehr gute 5,29 Meter und nahm damit der vorherigen Rekordinhaberin Isabel Pfeifer einen Zentimeter ab. Auch im 75 Meter Sprint sowie im 60 Meter Hürdenlauf hatte Bräuer deutlich die Nase vorn. In 10,43 Sekunden siegte sie im 75 Meter Sprint vor ihrer Vereinskameradin Antonia Friedrich, die 11,31 Sekunden für die Distanz benötigte. Im Vorlauf erzielte Bräuer mit 10,31 Sekunden sogar eine noch schnellere Zeit. Im 60 Meter Hürdenlauf war Bräuer mit 10,29 Sekunden mehr als drei Sekunden schneller als die Zweitplatzierte Sarah Heuser vom TV Salmünster.

Leon Schramm vom TVG zeigte in der Altersklasse der Schüler M 12 ebenfalls sehr gute Leistungen. Er gewann den 75 Meter Sprint mit 11,38 Sekunden deutlich und siegte auch im Weitsprung mit 4,42 Metern vor Nico Hensel von der DJK Freigericht.

Ebenfalls bemerkenswert war die Ballwurfleistung von Björn Ehmer, der auch für den TVG startet. Er gewann den Ballwurfwettbewerb der Schüler M 12 mit dem 200 Gramm schweren Schlagball, obwohl er eigentlich noch der jüngeren Altersklasse der Schüler M 11 angehört. Ehmer warf den Ball gute 38,50 Meter weit.

Falk Jobst vom TV Salmünster entschied in der Altersklasse der Schüler M 13 beinahe jede Disziplin für sich. Er wurde Kreismeister im 75 Meter Sprint in 10,70 Sekunden sowie im 60 Meter Hürdenlauf in guten 10,94 Sekunden. Den Hochsprungwettbewerb gewann er ebenfalls mit überfloppten 1,36 Metern. Auch im Weitsprung siegte er mit 4,66 Metern. Sein Vereinskamerad Felix Schneeweis warf den 200 Gramm schweren Ball 46 Meter weit und wurde damit ebenfalls Kreismeister.

In der Altersklasse der Schüler M 14 zeigte Fritz Reuter vom TV Salmünster die besten Leistungen.

Er gewann im Kugelstoßen mit 9,11 Metern, im Hochsprung mit 1,54 Metern sowie im 1000 Meter Lauf mit einer Zeit von 3:11,27 Minuten.

Lars Binder vom TV Gelnhausen erzielte im Stabhochsprung der Schüler M 15 mit 2,90 Metern eine tolle neue persönliche Bestleistung und wurde damit Kreismeister.

In der Altersklasse der Schülerinnen W 12 gewann Bleona Iseni vom TV Salmünster den 75 Meter Sprint sowie den 60 Meter Hürdenlauf und den Weitsprung. Im Finale des 75 Meter Sprints überquerte sie die Ziellinie nach 11,47 Sekunden, im Vorlauf war sie mit 11,13 Sekunden allerdings noch ein wenig schneller. Im 60 Meter Hürdenlauf erzielte sie eine Zeit von 11,80 Sekunden, im Weitsprung sprang sie 4,43 Meter weit. Auch Sophia Metzler vom TV Wächtersbach zeigte in derselben Altersklasse gute Leistungen. Sie gewann den Schlagballwurf mit dem 80 Gramm schweren Ball mit 35 Metern vor Laura Klaus vom TV Gelnhausen und siegte auch im Hochsprung mit guten 1,34 Metern. Kim Dächert von der DJK Freigericht wurde in 2:48,24 Minuten Kreismeisterin im 800 Meter Lauf der Schülerinnen W 12.

In der Altersklasse der Schülerinnen W 13 siegte Vanessa Dörfler vom TV Gelnhausen im Hochsprung mit überfloppten 1,30 Metern. Larissa Weisbecker vom TV Wächtersbach entschied das Kugelstoßen dieser Altersklasse in guten 8,06 Metern vor Mareike Günther vom TVG mit 7,75 Metern für sich. Auch im Diskuswurf mit der 750 Gramm schweren Scheibe siegte Weisbecker mit guten 24,18 Metern. Im Schlagballwurf lag sie mit 40,50 Metern vor Antonia Friedrich vom TVG, die auf 37,50 Meter kam.

In der Altersklasse der Schülerinnen W 14 wurde Hannah Brune vom TV Gelnhausen mit einer Zeit von 13,80 Sekunden Kreismeisterin im 100 Meter Lauf. Mit 13,86 Sekunden platzierte sich Theresa Stenzel vom TV Bad Orb knapp dahinter. Stenzel erzielte mit 13,79 Sekunden im Vorlauf zudem die schnellste Zeit des ganzen Teilnehmerfeldes. Zudem gewann sie den Weitsprungwettbewerb mit 4,85 Metern.

Tatjana Peter von der DJK Freigericht gewann den 800 Meter Lauf derselben Altersklasse mit einer Zeit von 2:43,96 Minuten.

Meike Burkhardt vom TVG wurde mit 13,61 Sekunden Kreismeisterin im 80 Meter Hürdenlauf vor Hannah Brune, die 13,66 Sekunden benötigte. Burkhardt gewann außerdem das Kugelstoßen mit 8,83 Metern und erzielte damit eine neue persönliche Bestleistung. Im Diskuswurf siegte Alicia Klöckner vom TVG, die die ein Kilogramm schwere Scheibe gute 21,18 Meter weit warf.

Das Speerwerfen dieser Altersklasse entschied Larissa Weisbecker vom TV Wächtersbach für sich, die in diesem Wettbewerb eine Altersklasse höher startete. Sie warf das Wurfgerät 25,17 Meter weit.

In der Altersklasse der Schülerinnen W 15 sprang Isabella Müller vom TVG genau 5 Meter weit und wurde damit vor ihrer Vereinskameradin Sarah Weckbecker Kreismeisterin. Weckbecker wurde mit sehr guten 11,38 Metern Kreismeisterin im Kugelstoßen sowie im Speerwurf mit 33,45 Metern und im 80 Meter Hürdenlauf mit einer Zeit von 13,95 Sekunden.

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt vom 10.05.2011