Wettkämpfe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Gute Leistungen beim DJMM Durchgang in Schlüchtern

Aktualisiert (Dienstag, den 11. Juni 2013 um 20:50 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Athleten beim 75 Meter Sprint

Am Samstag dem 01. Juni wurden auf der Schlüchterner Sportanlage die Kreismeisterschaften der DJMM (Deutsche Jungendmannschaftsmeisterschaften) ausgetragen. Diese Vorkämpfe der Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften werden landesweit durchgeführt und die punktbesten Mannschaften qualifizieren sich für den Endkampf um die Hessische Meisterschaft. Die Mannschaften können in Wettkämpfen der Gruppen 1,2 oder 3 antreten, je nachdem in wie vielen Disziplinen gestartet wird (in der Altersklasse U14 gibt es nur noch Wettkämpfe der Gruppe 2). Ob sich heimische Mannschaften qualifiziert haben, hängt davon ab, wie viele Punkte andere hessische Mannschaften in ihren jeweiligen Vorkämpfen erzielen. Dies steht momentan noch nicht fest

In der Altersklasse der weiblichen Jugend U16 startete die Mannschaft des TV Gelnhausen in der Gruppe 1 mit den meisten Disziplinen und erzielte 8015 Punkte.

Besonders viele Zähler steuerte Vanessa Dörfler durch ihre Leistung im Hochsprung bei. Sie überfloppte 1,52 Meter. Antonia Friedrich zeigte im Hochsprung mit 1,44 Metern sowie im Weitsprung mit 4,56 Metern ebenfalls gute Leistungen. Larissa Weisbecker und Laura Klaus holten zudem viele Punkte im Speerwurf mit 31,66 Metern sowie 31,05 Metern. Zudem überzeugte Klaus im Diskuswurf mit 26,07 Metern und Weisbecker im 80-Meter-Hürdensprint mit 13,46 Sekunden.

Die Mannschaft der DJK Freigericht startete in der Wettkampfgruppen 2 der weiblichen Jugend U16 und erzielte 5839 Punkte. Der TV Bad Orb stellte in derselben Altersklasse eine Mannschaft der Gruppe drei und erreichte 3779 Punkte.

In der weiblichen Jugend U14 stellte die DJK Freigericht eine Mannschaft der Gruppe zwei.

Weiterlesen: Gute Leistungen beim DJMM Durchgang in Schlüchtern

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Junge Starterinnen und Starter trotzen dem schlechten Wetter bei Kreismeisterschaften in Gelnhausen

Aktualisiert (Sonntag, den 12. Mai 2013 um 09:34 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Ein Start zum 50 Meter Sprint

Die Kreismeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend U14 und U16 sowie die Kreisbestenkämpfe der Schülerinnen und Schüler U12 fanden am Freitagabend und Samstag trotz des durchwachsenen Wetters auf der Kreissportanlage in Gelnhausen großen Anklang.

Am Freitag wurden die Staffelwettbewerbe sowie die 800-Meter-Läufe aller Altersklassen ausgetragen, alle anderen Disziplinen fanden am Samstag statt.

In der Altersklasse der Jugend M12 dominierte wieder einmal Marco Mühl vom TV Bad Orb, obwohl er im Vorfeld der Meisterschaften mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

Mühl sammelte ganze fünf Goldmedaillen und ließ seine Konkurrenten oft klar hinter sich.

Im 75-Meter-Sprint lief er 10,48 Sekunden schnell und platzierte sich damit direkt vor Joshua Munier vom TV Gelnhausen. Im 800-Meter-Lauf war der Bad Orber mit starken 2:29,39 Sekunden ganze zehn Sekunden schneller als der Zweitplazierte. Im 60-Meter-Hürdensprint belegte er in 11,32 Sekunden wieder den ersten Platz vor Joshua Munier und war auch im Hochsprung mit 1,40 Metern nicht zu schlagen. Im Weitsprung glänzte er mit 4,81 Metern und holte sich auch hier den Kreismeistertitel. Im Schlagballwurf dieser Altersklasse warf Joshua Munier den 200 Gramm schweren Ball 38,50 weit und gewann den Wettbewerb vor seinem Vereinskameraden Tobias Reich, der genauso weit warf.

In der Altersklasse M13 ragte Nils Girg vom TV Gelnhausen heraus. Er gewann den 60-Meter-Hürdensprint in 11,16 Sekunden deutlich vor seinem Vereinskameraden Martin Kratz und ließ der Konkurrenz im Ballwurf mit sehr starken 56,50 Metern keine Chance.

Den 75-Meter-Sprint dieser Altersklasse gewann Timo Deutschler vom TVG in 11,22 Sekunden. Tim Kleespies vom TV Bad Orb siegte im 800-Meter-Lauf in 2:30,39 Minuten, gefolgt von seinem Vereinskameraden Cedric Acker.

Lars Richter vom TVG zeigte mit 2,30 Metern seine Stärke im Stabhochsprung und Johannes Pfahls vom TV Bad Orb entschied mit 4,46 Metern den Weitsprung für sich.

Emelie Fritsch von der DJK Freigericht durfte sich über drei Siege in der Altersklasse W 12 freuen. Sie wurde Kreismeisterin im 75-Meter-Sprint in 11,07 Sekunden sowie im 60-Meter-Hürdensprint in 11,61 Sekunden und im Weitsprung mit 4,19 Metern.

Den 800-Meter-Lauf gewann ihre Vereinskameradin Janina Simon in 3:00,62 Minuten vor Sarah Schulze vom TVG. Diese wurde Kreismeisterin im Hochsprung mit 1,26 Metern. Den Ballwurf entschied Celina Ebelshäuser von der DJK für sich. Im Stabhochsprung starteten zwei Athletinnen des TVG in der höheren Altersklasse. Juliane Kratz gewann mit 1,50 Metern vor Finja Richter mit 1,40 Metern.

Weiterlesen: Junge Starterinnen und Starter trotzen dem schlechten Wetter bei Kreismeisterschaften in Gelnhausen

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kinderleichtathletik Teamwettbewerb der U8 in Gelnhausen findet viel Anklang

Aktualisiert (Montag, den 25. März 2013 um 20:11 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Kinder beim Start zum Sprint

Der Kinderleichtathletik-Hallenteamwettbewerb der Schülerinnen und Schüler U8 in der neuen Gelnhäuser Großsporthalle fand am Samstag viel Anklang bei den kleinen Athleten und ihren Eltern.

Insgesamt gingen sieben geschlechtlich gemischte Mannschaften an den Start, wobei sechs davon aus Vereinen des Leichtathletikkreises Gelnhausen/Schlüchtern kamen. Eine Mannschaft, „Die flinke Hasenbande", kam aus Windecken und nahm außer Konkurrenz teil.

Die Kinder traten in fünf Wettbewerben gegeneinander an. Aus den Ergebnissen dieser Wettbewerbe wurde letztlich die Gesamtsiegermannschaft ermittelt. Den 30-Meter-Sprint aus drei verschiedenen Lagen, der Bauch-, der Rückenlage und dem Stehen, gewannen „die Flitzer" vom TV Gelnhausen in 127,7 Sekunden. Dabei wurden die Zeiten der sechs schnellsten Kinder der Mannschaft addiert. Auf Platz zwei kamen die „flotten Schlümpfe" vom TV Rothenbergen, gefolgt von den „schnellen Gazellen" vom TV Salmünster.

Die Einbein-Hüpfer-Staffel, bei der die Kinder auf Zeit mit dem rechten und dem linken Bein einen kreisförmigen Rundkurs aus Reifen durchqueren mussten, entschieden die „schnellen Gazellen" in 48,4 Sekunden für sich. Die „Flitzer" wurden zweite, Rang drei holten sich die „flotten Schlümpfe".

Bei der dreißig-Meter-Hindernisstaffel galt es innerhalb von drei Minuten immer abwechselnd über und an Bananenkästen vorbei zu laufen. Dabei wurde gezählt, wie oft eine Mannschaft die Kästen passierte. Dabei siegten die „schnellen Gazellen" mit 63 Punkten. Die „flotten Schlümpfe" belegten Rang zwei, „die Superhelden" vom TV Gelnhausen wurden dritte. Das beidarmige Stoßen entschieden wieder die Gelnhäuser „Flitzer" mit 142 Punkten für sich, während sich „die flotten Schlümpfe" wieder über Rang zwei freuen durften. Platz drei gewann „Die Affenbande" vom TV Gelnhausen.

Die letzte Disziplin bildete der Tandem-Biathlon. Dabei starteten immer zwei Kinder einer Mannschaft gemeinsam und liefen zusammen eine Strecke, um danach mit Softbällen auf umklappbare Tafeln zu werfen. Auch hier siegten in 5:04 Minuten „Die Flitzer" vom TV Gelnhausen, gefolgt von den „flotten Schlümpfen" und den „schnellen Gazellen".

Mit neun Siegpunkten lagen die „Flitzer" auch im Gesamtklassement vorne. Die Silbermedaille ging an die „flotten Schümpfe" vom TV Rothenbergen mit 11 Siegpunkten. Mit nur einem Punkt Differenz wurden die „schnellen Gazellen" vom TV Salmünster dritte.

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt vom 25.03.2013

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Viel Spaß beim Kinderleichtathletik Teamwettbewerb U12 und U10 in Gelnhausen

Aktualisiert (Mittwoch, den 20. März 2013 um 20:50 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Kinder warten auf die Siegerehrung

Am Samstag lockte der Kinderleichtathletik-Hallenteamwettbewerb 171 Kinder aus sieben Vereinen des Leichtathletikkreises Gelnhausen/Schlüchtern in die alte und neue Großsporthalle in Gelnhausen.

Die Mädchen und Jungen der Altersklassen U12 und U10 traten in geschlechtlich gemischten Mannschaften in fünf Mannschaftsdisziplinen gegeneinander an. Dieser Wettbewerb wurde bereits seit Jahren in Bad Orb durchgeführt, erfuhr in diesem Jahr neben dem Ortswechsel jedoch noch einige andere Veränderungen. So durften die Mannschaften in diesem Jahr bis zu elf Athletinnen und Athleten stark sein, zudem war es möglich als Startgemeinschaft anzutreten. Außerdem wurden die einzelnen Disziplinen ein wenig verändert und es wurden nicht mehr die einzelnen Sieger pro Disziplin, sondern insgesamt ermittelt.

In der Altersklasse der Schülerinnen und Schüler U12 lieferten sich die Mannschaften „Die Salmünsterer Musketiere, „Die Gelben" aus Gelnhausen sowie „Die Wölfe" von der DJK Freigericht ein spannendes Rennen um die Plätze eins, zwei und drei.

Der 50-Meter-Sprint, in dem alle Kinder einer Mannschaft diese Strecke liefen und dann die Zeiten der schnellsten sechs addiert wurden, lagen „Die Gelben" mit 50,6 Sekunden klar vorne. Die „Salmünsterer Musketiere" und die „Wölfe" folgten dabei mit 51,1 Sekunden jeweils auf Rang zwei.

Die Weitsprungstaffel, bei der die Kindern mit einem Schrittsprung von einem Kastenoberteil auf Matten springen mussten, ging mit 261 nach Salmünster, die Mannschaften aus Gelnhausen und Freigericht folgten mit 210 beziehungsweise 208 Punkten auf den Plätzen zwei und drei.

Auch der Wettbewerb Medizinball-Stoßen, der jedoch mit einem Basketball durchgeführt wurde, ging mit 189 Punkten an die Salmünsterer Mannschaft. Hier kam Freigericht mit 166 Zählern auf Rang zwei, Gelnhausen mit 161 Punkten auf Platz drei.

Ein weiterer Wettbewerb war der Scher-Hochsprung. Dabei durften sich die Mädchen und Jungen ein Sprungbein aussuchen, mit dem sie scherengleich über die Latte auf eine Matte sprangen. Auch hier wurden die Höhen der besten sechs zum Gesamtergebnis addiert. Dabei lagen „Die Gelben" des TV Gelnhausen mit 6,65 Metern klar vorne, gefolgt von den „Musketieren" mit 6,55 Metern und den „Wölfen" mit 6,35 Metern.

In der 40-Meter-Hindernisstaffel, mussten zum einen Bananenkisten überlaufen, zum einen musste flach daran vorbei gesprintet werden. Dabei wurde in diesem Jahr nicht die Zeit genommen, sondern es wurde die Anzahl der überlaufenen und passierten Kästen gezählt. Dabei siegten „Die Musketiere" mit 67 Punkten vor den „Gelben" mit 65 und den „Wölfen" mit 64 Zählern.

Im Gesamtklassenment erhielten die „Salmünsterer Musketiere" somit 7 Siegpunkte und die Geldmedaille, „Die Gelben" aus Gelnhausen" 9 und die Silbermedaille und „Die Wölfe" aus Freigericht 13 Punkte und die Bronzemedaille.

Weiterhin ging Platz vier jeweils an „Die Blauen" vom TV Gelnhausen und „Die Pumas" von der DJK Freigericht mit jeweils 24 Siegpunkten. Die „Schlüchterner Kobolde" platzierten sich mit 28 Punkten auf Rang sechs, die „Roadrunners" vom TV Rothenbergen landeten mit 33 Zählern auf Rang sieben.

In der Altersklasse der Schülerinnen und Schüler U10 lagen „Die Indianer" des TV Gelnhausen von Anfang an klar vorne. Die Mädchen und Jungen siegten deutlich im 40-Meter-Sprint mit 89.8 Sekunden, gefolgt von den „Schlüchterner Pinguinen" mit 92,3 Sekunden. Im Medizinball-Stoßen kamen die Gelnhäuser auf 150 Zähler, die Froschkönige aus Salmünster wurden mit 135 Punkten dahinter zweite. Anstatt des Hochsprungs wurde den acht- und neunjährigen Kindern nun der neue Wettbewerb Wechselsprünge angeboten. Dabei hüpften die Kinder jeweils einzeln nach einem bestimmten Rhythmus mit dem linken und dem rechten Bein durch einen Parcours aus Reifen. Ihre Zeit wurde gestoppt und am Ende wurden die Leistungen der jeweils besten sechs Kinder addiert. Auch hier hatten „Die Indianer" mit 83,8 Sekunden die Nase vorn, Platz zwei belegten die „Pinguine" mit 86,8 Sekunden.Bei der 40-Meter-Hindernis-Staffel schafften „Die Indianer" 60 Punkte und lagen erneut vorne. Die „DJK Füchse" aus Freigericht sicherten sich mit 58 Zählern Rang zwei. In der Weitsprungstaffel sammelten „Die sportlichen Schlümpfe" aus Bad Orb 188 Punkte und gewann. „Die Indianer" wurde mit 184 Punkten zweite.

Insgesamt erreichten die Gelnhäuser somit 6 Siegpunkte und wurden klar Gesamtsieger. Die Silbermedaille gewannen die „Schlüchterner" Pinguine, die Bronzemedaille ging an die „sportlichen Schlümpfe" aus Bad Orb. Rang vier sicherten sich die „Froschkönige" aus Salmünster, Platz fünf ging an die „DJK Füchse" aus Freigericht. Die „Cowboys" vom TV Gelnhausen wurden sechste. Die blauen Panther, eine Startgemeinschaft aus dem TV Rothenbergen, dem TV Lützelhausen und dem TV Niedermittlau wurden siebte, die „wilden Salmünsterer" achte. Rang neun ging an die „Wikinger" vom TV Gelnhausen.

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt vom 18.03.2013

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kreis Cross und Waldlaufmeisterschaften U8-U18 bei strömendem Regen

Aktualisiert (Samstag, den 24. November 2012 um 15:01 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Ein Start bei den Kreis Cross Meisterschaften in Bad Orb

Mit den Cross- und Waldlaufmeisterschaften der Kinder U8 bis zur Jugend U16 fand am Samstag für den Kreis Gelnhausen/Schlüchtern in Bad Orb der letzte Wettkampf des Jahres statt. Trotz des permanenten Dauerregens gingen zahlreiche Athletinnen und Athleten auf den Rundkurs im Kurpark und wurden von den Zuschauern lautstark angefeuert.

Erstmals wurde ein Einlagewettbewerb der Kinder U8 durchgeführt, wiederum aufgeteilt in die Altersklassen T7 und T6. Mädchen und Jungen starteten dabei, ganz nach den Prinzipien der Kinderleichtathletik, gemeinsam. Die Jüngsten durchliefen den Parcours einmal, was einer circa 500 Meter langen Strecke entsprach.

Bennet Schomburg vom TV Gelnhausen siegte in der Altersklasse T6 mit einer Zeit von 2:31,5 Minuten, gefolgt von Anton Back vom TV Lützelhausen und Tom Dehnen vom TVG.

In der Altersklasse der Kinder T7 kam Flemming Günther vom TVG in schnellen 2:26,6 Minuten als erster ins Ziel. Die Plätze zwei und drei gingen an Tim Herrscher vom TV Salmünster und seinen Vereinskameraden Jan-Luca Bös.

Ab der Altersklasse W und M8 mussten die Kinder eine 1000 Meter lange Strecke bewältigen, also den Rundkurs zweimal durchlaufen. Bei den Schülerinnen W8 lagen mit Madeleine Hinsen, die mit 5:29,2 Minuten deutlich gewann, und Sinja Mocken zwei Gelnhäuserinnen vorne. Die Bronzemedaille ging an Paula Back vom TV Lützelhausen.

Weiterlesen: Kreis Cross und Waldlaufmeisterschaften U8-U18 bei strömendem Regen

 
 

Seite 5 von 11