Wettkämpfe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kinderleichtathletikwettkampf in Gelnhausen stößt auf positve Resonanz

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Am Freitag den 23. September wurde auf der Kreissportanlage in Gelnhausen ein Kinderleichtathletikwettkampf für die Altersklassen U10 und U8 (vorher D-Schüler und Vorschulkinder) des Kreises Gelnhausen/Schlüchtern ausgetragen. Initiator und Organisator der Veranstaltung war der Schüler- und Jugendwart des LA-Kreises, Stephan Dorendorf. „Ich bin mit dem Ablauf des Wettkampfs absolut zufrieden", so Dorendorf, „und auch die Teilnehmer waren begeistert. Außerdem haben noch Kampfrichter aus Wiesbaden und Trainer aus benachbarten Kreisen bei den Wettbewerben zugesehen, die ebenfalls Feuer und Flamme für die neuartige Wettkampfregelung waren."

Genauso wie bei den Kreisbestenkämpfen in der Halle in Bad Orb wurde bei den Wettbewerben in Mannschaften aus sechs bis elf Mädchen und Jungen angetreten, die gemeinsam in unterschiedlichsten Disziplinen auf Punktejagd gingen. Die einzelnen Wettbewerbe waren so angelegt, wie sie ab der kommenden Saison 2012 für die Schülerinnen und Schüler dieser Altersklassen verbindlich durchgeführt werden.

Die Mannschaftswettbewerbe sollen dabei auf spielerische Art und Weise Fähigkeiten wie Koordination und Schnelligkeit der Kinder schulen.

Anstatt 50 Meter aus dem Startblock zu sprinten, wurde in der Altersklasse U8 ein 30-Meter-Sprint aus verschiedenen Startpositionen durchgeführt, den die Kinder bis zu dreimal laufen mussten. Dabei ging die Mannschaft mit den schnellsten Zeiten als Sieger aus dem Wettbewerb hervor.

Der Sprintwettkampf der Altersklasse U10 nähert sich dem herkömmlichen 50-Meter-Lauf etwas mehr an, als dass eine 40 Meter lange Strecke aus drei möglichen Startpositionen zweimal gelaufen wird, bei denen auch der Tiefstart möglich ist.

Des Weiteren wurde der Drehwurf durchgeführt. Dabei konnten die Kinder Fahrradreifen mit maximal einer vorgeschalteten Drehung werfen. Auch hier wurden die Leistungen der einzelnen Kinder für die Mannschaft gewertet.

Weiterlesen: Kinderleichtathletikwettkampf in Gelnhausen stößt auf positve Resonanz

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mannschaften des LA Kreises überzeugen beim Kreisvergleichskampf

Aktualisiert (Montag, den 03. Oktober 2011 um 18:48 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Die Staffel der Schülerinnen C beim Kreisvergleichskampf in Bruchköbel

Die sechs Mannschaften des Leichtathletikkreises Gelnhausen/​Schlüchtern schnitten beim Kreisvergleichs­kampf der Kreise der Region in Bruchköbel gut ab. Für jede Gruppe wurden die in der Sommersaison besten Schülerinnen und Schüler des LA-Kreises in den jeweiligen leichtathletischen Disziplinen nominiert.

Die beste Platzierung erreichte die Mannschaft der Schülerinnen A mit Platz drei im Gesamtklassement. Die 14 und 15 Jahre alten Schülerinnen erzielten insgesamt 175 Punkte und lagen damit nur zwei Zähler hinter dem zweitplatzierten Kreis Offenbach/Hanau. Die meisten Punkte für ihre Mannschaft sammelte Meike Burkhardt im Speerwurf. Die Gelnhäuser Athletin warf ihr Wettkampfgerät 36,02 Meter weit und pulverisierte damit ihre vorherige persönliche Bestweite. Auch ihre Trainingskameradin Sarah Weckbecker zeigte herausragende Leistungen. Mit 11,77 Metern im Kugelstoßen sowie 35,13 Metern im Speerwurf trug sie maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft bei. Isabella Müller vom TVG und Theresa Stenzel vom TV Bad Orb zeigten zudem gute Leistungen im Weitsprung mit 4,96 und 4,93 Metern. Im 800 Meter Lauf erkämpften Tatjana Peter von der DJK Freigericht und Zoe Berg vom TVG mit schnellen 2:36,42 und 2:36,48 viele Punkte für ihre Mannschaft.

Die Gruppe der Schüler C landete nach einem spannenden Wettkampf mit 106 Punkten auf Platz vier und verpasste den Bronzerang nur um zwei Zähler.

Weiterlesen: Mannschaften des LA Kreises überzeugen beim Kreisvergleichskampf

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kreismeisterschaften des HLV Kreises Offenbach/Hanau in Langenselbold

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Die Leichtathletinnen und Leichtathleten des Kreises Gelnhausen/Schlüchtern schnitten bei den Kreismeisterschaften des Nachbarkreises Offenbach/Hanau sehr gut ab.

Dominic Johnson vom TV Gelnhausen startete in der Altersklasse der Männer, obwohl er eigentlich noch der A Jugend angehört. Er gewann den 100 Meter Sprint in guten 11,65 Sekunden und den Weitsprung mit 6,64 Metern. Mathias Dehm von der DJK Freigericht belegte den zweiten Platz im 200 Meter Lauf in 25,94 Sekunden und landete im 100 Meter Sprint mit einer Zeit von 12,41 Sekunden auf dem Bronzeplatz. Im Weitsprung wurde er hinter Johnson mit 5,69 Metern Zweiter.

Im Diskuswurf der Frauen freute sich Angelina Baake über ihren ersten Wurf über 40 Meter. Sie belegte mit 40,06 Metern Platz eins. Ihre Schwester Ricarda, die eigentlich Speerwerferin ist, sicherte sich mit 30,24 Metern die Bronzemedaille. Ihre Vereinskameradin Ulrike Burkhardt wurde mit 24,18 Metern Vierte.

Im Speerwurfwettbewerb dieser Altersklasse wurde Jasmin Reus von der DJK Freigericht Zweite mit einer Weite von 31,97 Metern.

David Henss vom TVG siegte im Kugelstoßen der männlichen Jugend A. Er stieß das sechs Kilogramm schwere Gerät 14,51 Meter weit und nahm dem Zweitplatzierten damit über einen halben Meter ab.

„Ich bin schon zufrieden mit meiner Weite", erzählt Henss, „ich hatte aber auch einen Stoß über 16 Meter, der dann leider ungültig war."

Sebastian Merx, der ebenfalls für den TVG startet, gewann den 800 Meter Lauf derselben Altersklasse in 2:12,05 Minuten deutlich. Außerdem belegte er mit 6,10 Metern Rang zwei im Weitsprung.

In der Altersklasse der männlichen Jugend B platzierte sich Lars Bergfeld vom TV Salmünster gleich in mehreren Disziplinen weit vorne. In 12,72 Sekunden belegte er den dritten Platz im 100 Meter Sprint sowie den zweiten Platz im Weitsprung mit 5,77 Metern.

Den Speerwurfwettbewerb dieser Altersklasse entschied Lukas Schlenke vom TV Gelnhausen mit guten 48,14 Metern für sich. Sven Bergfeld vom TV Salmünster wurde mit 45,15 Metern Zweiter.

Milena Hagest von der DJK Freigericht gewann den 100 Meter Hürdenlauf der weiblichen Jugend B in 16,98 Sekunden. Im 100 Meter Sprint lief sie in 13,43 Sekunden auf den Bronzerang. Im Speerwurf wurde sie mit 32,75 Metern gute Zweite.

Im Weitsprung dieser Altersklasse wurden die heimischen Leichtathletinnen nicht in die Meisterschaftswertung mit einbezogen. So sprang Josefine Richter vom TVG gute 5,24 Meter weit, blieb damit nur einen Zentimeter unter ihrer Bestweite, sprang 40 Zentimeter weiter als der Rest der Konkurrenz und wurde trotzdem nicht platziert.

Weiterlesen: Kreismeisterschaften des HLV Kreises Offenbach/Hanau in Langenselbold

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Tolle Ergebnisse bei den Kreisbestenkämpfen der Schüler C und D in Salmünster

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Trotz des sehr durchwachsenen und kühlen Wetters waren die Kreisbestenkämpfe der Schülerinnen und Schüler C und D in Salmünster ein Erfolg. Die Mädchen und Jungen maßen sich in den Disziplinen 50 Meter Lauf, Weitsprung, Ballwurf und der 4x50 Meter Staffel. Die älteren Kinder nahmen zudem noch am Hochsprungwettbewerb und am 800 beziehungsweise 1000 Meter Lauf teil.

Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellte der TV Gelnhausen, die anderen Kreisvereine traten zum Teil nur mit wenigen Kindern an, weshalb bei einigen Läufen der Vorlauf gleich als Endlauf gewertet wurde.

Den 50 Meter Sprint der Schüler M 11 entschied Kevin Langlitz vom TV Wächtersbach in 7,5 Sekunden vor Lars Freyeisen von der DJK Freigericht und Timo Deutschler vom TV Gelnhausen für sich. Im Weitsprungwettbewerb kamen Langlitz und Freyeisen mit sehr guten 4,30 beziehungsweise 4,02 Metern erneut auf die Plätze eins und zwei. Den 1000 Meter Lauf gewann Nils Niedernostheide vom TV Gelnhausen mit großem Vorsprung und seiner bisher zweitbesten Zeit von 3:33,7 Minuten vor den Bad Orbern Tim Kleespies und Laurenz Karger. Im Hochsprungwettbewerb siegte Johannes Pfahls vom TV Bad Orb mit 1,25 Metern.

Weiterlesen: Tolle Ergebnisse bei den Kreisbestenkämpfen der Schüler C und D in Salmünster

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kreisrekord im Diskus für Larissa Weisbecker vom TV Wächtersbach

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Larissa Weisbecker vom TV Wächtersbach hat am 07. August bei einem Sportfest in Villmar einen neuen Kreisrekord im Diskuswurf der Schülerinnen W13 aufgestellt. Bei regnerischem Wetter und einem glitschigen Ring verbesserte Larissa mit 31,32 Metern den seit vier Jahren bestehenden Kreisrekord um knapp zwei Meter.

Mit dieser Leistung liegt sie in Hessen in ihrer Altersklasse unangefochten an der Spitze und dürfte auch deutschlandweit einen der ersten drei Plätze belegen. Wir gratulieren Larissa zu ihrer tollen Leistung und wünschen ihr für den weiteren Saisonverlauf noch viel Erfolg.

 
 

Seite 8 von 11