News

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die "flinken Füchse" aus Freigericht siegen beim 1. Teil des Kinder LA Teamwettbewerbs in Gelnhausen

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Ein Mädchen beim Überspringen einer Bananenkiste

Am Freitag dem 16. Mai fand der erste Wettkampf des dreiteiligen Kinderleichtathletikteamwettbewerbs der Altersklassen U8 und U10 auf der Gelnhäuser Sportanlage statt.

Die kleinsten Athletinnen und Athleten des Leichtathletikkreises Gelnhausen/Schlüchtern traten dabei in jeweils vier Mannschaftswettbewerben an, die jedes Team, bestehend aus 6 bis 11 Mädchen und Jungen, absolvieren musste. Für jeden Wettkampf wurden Siegpunkte verteilt, die letztlich zu einem Gesamtergebnis addiert wurden. Die Ergebnisse der nächsten beiden Wettkämpfe am 27.06. in Neuses und am 20.9. in Salmünster werden am Ende zusammen gezählt, sodass eine Gesamtsiegermannschaft der jeweiligen Altersklasse zum Ende der Saison feststeht.

Bei Teil 1 der Wettkampfserie setzten sich in der Altersklasse U8 die „flinken Füchse" von der DJK Freigericht an die Spitze, gefolgt von den „Turboschnecken" vom TV Gelnhausen. Über ersten und zweiten Platz entschied hier letztlich eine mehr überlaufene Kiste bei der Pendelstaffel. Über Platz drei freuten sich die „Koalas" vom TV Gelnhausen. Die weiteren Ränge gingen an „die kleinen Wächter am Bach" vom TV Wächtersbach, die „kleinen Pandas" vom TV Gelnhausen sowie die „rasenden Falken" von der DJK Freigericht. Die beste Mannschaft der Altersklasse U10 waren die TVG Ameisen, gefolgt von den „Wilden 11" vom TV Salmünster. Rang drei ging an die Mannschaft „Roadrunner miep miep" vom TV Wächtersbach. Dahinter platzierten sich die „sportlichen Schlümpfe" vom TV Bad Orb, die TVG Mäuse, die „gelben Adler" von der DJK Freigericht, die TVG Käfer sowie die „Rothrunners" vom TV Rothenbergen und die „gelben Hasen" von der DJK Freigericht.

Weiterlesen: Die "flinken Füchse" aus Freigericht siegen beim 1. Teil des Kinder LA Teamwettbewerbs in Gelnhausen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Überzeugende Leistungen beim DJMM Kreisdurchgang in Schlüchtern

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Am Samstag dem 10. Mai wurde auf der Sportanlage in Schlüchtern ein DJMM-Kreisdurchgang der Altersklassen U14 und U16 ausgetragen. Dabei treten geschlechtlich getrennte Leichtathletikmannschaften aus dem Umkreis gegeneinander an und ermitteln die jeweils beste Mannschaft des Kreises. Die Mannschaften der Gruppe 2, die in mehr Disziplinen starten, können sich zudem für den Hessischen Endkampf qualifizieren, wobei momentan noch nicht feststeht, welche Punktzahl dafür nötig ist.

In der Altersklasse der weiblichen Jugend U14 trat der TV Gelnhausen als einzige Mannschaft in der Gruppe 3 an. Obwohl aus verschiedenen Gründen Athletinnen fehlten, erkämpfte die Mädchen 3220 Zähler. Sarah Schulze war dabei eine der eifrigsten Punktesammlerinnen, da sie mit 34,50 Metern im Schlagballwurf sowie mit 4,05 Metern im Weitsprung die jeweils beste Leistung erbrachte. Jana Pache war im 75-Meter-Sprint mit 11,43 Sekunden am schnellsten.

Die DJK Freigericht stellte eine Mannschaft in der Altersklasse U14 in der Gruppe 2 und freute sich über 5828 Punkte. Emelie Fritsch und Alisha Zwergel glänzten dabei im Weitsprung mit 4,31 und 4,21 Metern und Fritsch erbrachte zudem mit 10,68 Sekunden eine tolle Leistung im 60-Meter-Hürdensprint und Zwergel mit 1,30 Metern im Hochsprung. Im 75-Meter-Sprint war Diana Wolf-Meidel mit 11,19 Sekunden nicht zu schlagen.

Celina Ebelshäuser warf den 200 Gramm schweren Ball überzeugende 37,50 Meter weit. Estelle Hodé lief mit 2:58,91 Sekunden die schnellste Zeit im 800-Meter-Lauf.

In der Altersklasse der männlichen Jugend U14 stellte die DJK Freigericht eine Mannschaft der Gruppe 3 mit nur vier Teilnehmern und erbachte 3023 Punkten. Hier sammelte Finn Pock mit 40,50 Metern im Ballwurf sowie 4,30 Metern im Weitsprung viele Zähler und Felix Laub war mit 10,67 Sekunden im 75-Meter-Sprint der schnellste seiner Mannschaft.

Die männliche Jugend U14 des TVG Gelnhausen trat in der Gruppe 2 an. Hier lief Lukas Boeddinghaus im 60-Meter-Hürdensprint mit etwas zu starkem Rückenwind in 10,08 Sekunden zu einer tollen neuen persönlichen Bestzeit und glänzte zudem im Weitsprung mit 4,52 Metern. Im Hochsprung überfloppten er und Moritz Dehnen jeweils 1,30 Meter. Im Ballwurf setzte sich Joshua Munier mit 46 Metern an die Spitze und im 75-Meter-Sprint zeigte erneut Moritz Dehnen seine Stärke, der 10,74 Sekunden schnell lief. Im 800-Meter-Lauf war Lars Böckelmann mit 2:52,43 der schnellste.

Die weiteren Teilnehmer waren:

TVG: Nura Enogiero, Juliane Kratz, Anna Marx, Josefin Simon, Paul Deichmann, Tobias Sebastian Reich, Jan-Niklas Appelt, Maximilian Schulz.

DJK Freigericht: Lea Reußwig. Carolin Schulwitz, Anna Laub, Lucia Gerheim, Niklas Peter, Tammo Lopp.

Quelle: Gelnhäuser Tageblatt

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Turboschnecken gewinnen den Kinderleichtathletik Hallen Teamwettbewerb

Aktualisiert (Montag, den 07. April 2014 um 20:56 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Kinder beim Start zum Sprint

Am Sonntag nahmen die jüngsten Athletinnen und Athleten der Altersklasse U8 der Vereine des Kreises Gelnhausen/Schlüchtern an ihrem Kinderleichtathletik-Hallen-Teamwettbewerb in den beiden Gelnhäuser Großsporthallen teil. Insgesamt waren 52 Kinder aus den Vereinen TV Gelnhausen, DJK Freigericht und TV Rothenbergen gemeldet.

In geschlechtlich gemischten und bis zu elf Kindern starken Mannschaften warteten fünf spannende und kindgerechte Disziplinen auf die kleinen Sportler. Im 30-Meter-Sprint mussten die Kinder eine solche Strecke dreimal sprinten. Dabei wurde jeweils einmal in Bauch- und Rückenlage sowie im Hochstart gestartet. Die Zeiten der besten sechs Kinder einer Mannschaften wurden addiert und in Punkte umgerechnet.

Weiterlesen: Die Turboschnecken gewinnen den Kinderleichtathletik Hallen Teamwettbewerb

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spannende Wettbewerbe bei den Kinderleichtathletik Hallenteamwettbewerben in Gelnhausen

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Start eines Staffellaufs

Der Kinderleichtathletik-Hallenteamwettbewerb in den Gelnhäuser Großsporthallen zeigte wieder einmal, dass der Leichtathletikkreis Gelnhausen/Schlüchtern das Konzept der Kinderleichtathletik perfekt umgesetzt hat.

In den Altersklassen U10 und U12 traten geschlechtlich gemischte Mannschaften mit bis zu elf Kinder aus den verschiedenen Kreisvereinen in jeweils fünf Wettbewerben gegeneinander an. In beiden Altersklassen war der TV Salmünster am erfolgreichsten und stellte mit „Die wilden Neun" in der Altersklasse U10 und den „Salmünsterer Delfinen" in der Klasse U12 jeweils die Siegmannschaft.

In beiden Altersgruppen mussten die Mädchen und Jungen die 40-Meter-Hindernis-Sprintstaffel sowie die Weitsprungstaffel und das Basketballstoßen absolvieren.

In der Altersklasse U10 kamen noch der 40-Meter-Sprint sowie eine Wechselsprungbahn dazu.

„Die wilden Neun" setzen sich dabei sowohl im Stoßen, als auch bei den Wechselsprüngen an die Spitze und teilten sich Platz eins in der 40-Meter-Hindernis-Sprintstaffel mit den TVG Tigern vom TV Gelnhausen, den „gelben Adlern" von der DJK Freigericht und den „sportlichen Schlümpfen" vom TV Bad Orb. Diese siegten in der Weitsprungstaffel, im 40-Meter-Sprint lagen die TVG Tiger vorne. In jeder Disziplin wurden Siegpunkte verteilt, die Mannschaft mit den wenigsten Punkten gewann. Am Ende des Wettkampfs lagen die „Die wilden Neun" mit sieben Punkten vor den TVG Tigern, die auf 12 Siegpunkte kamen. Mit 13 Zählern platzierten sich die „sportlichen Schlümpfe" auf Rang drei. Dahinter folgten die „gelben Adler" von der DJK Freigericht, die TVG Löwen und die TVG Bären sowie die „gelben Hasen" von der DJK Freigericht und die „Rothrunners" vom TV Rothenbergen.

In der Altersklasse U12 gab es zusätzlich den 50-Meter-Sprint und den Scher-Hochsprung.

Weiterlesen: Spannende Wettbewerbe bei den Kinderleichtathletik Hallenteamwettbewerben in Gelnhausen

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Junge Athletinnen und Athleten mit starken Leistungen bei Kreis Hallen Meisterschaften

Aktualisiert (Dienstag, den 30. November 1999 um 00:00 Uhr) Geschrieben von: Administrator

Ein Start zum 50 Meter Sprint

Auch am zweiten Tag der Kreishallenmeisterschaften zeigten die Athletinnen und Athleten des Kreises Gelnhausen/Schlüchtern gute Leistungen. Die jungen Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen U12 und U14 starteten in der August-Schärttner-Halle zwar gemeinsam mit ihren Konkurrenten aus dem Kreis Offenbach/Hanau, wurden jedoch getrennt gewertet.

In der Altersklasse der männlichen Jugend M13 lieferten sich Marco Mühl vom TV Bad Orb und Joshua Munier vom TV Gelnhausen ein Rennen um die meisten Kreismeistertitel.

Mühl siegte mit 4,38 Metern im Weitsprung, mit 3 Zentimetern Vorsprung vor Janis Hammel vom TVG sowie im Hochsprung mit tollen 1,50 Metern und ganzen 18 Zentimetern Vorsprung.

Joshua Munier wurde Kreismeister im 60-Meter-Hürdensprint sowie im 60-Meter-Sprint mit 10,38 und 8,40 Sekunden. Bei beiden Disziplinen setzte er sich deutlich an die Spitze.

Im Kugelstoßen mit der drei Kilogramm schweren Kugel zeigte Janis Hammel eine weitere starke Leistung. Er stieß das Gerät 12,86 Meter weit und wurde damit deutlich Erster. „Janis hat mit diesem Wettkampf seine alte persönliche Bestleistung um mehr als einen Meter gesteigert", erzählte sein sichtlich zufriedener Trainer Helmut Zülch.

Weiterlesen: Junge Athletinnen und Athleten mit starken Leistungen bei Kreis Hallen Meisterschaften

 
 

Seite 2 von 7